Aktuelle Meldungen aus dem Landesfachbereich

_________________________________________________________________________________

Tarifinfo GAH Hessen 2021-03

2. Tarifverhandlung am 14. Juni 2021

Kaufkraft der Nettolöhne soll dauerhaft sinken!

Die Arbeitgeber bieten eine Lohnerhöhung von 1,5 und 1,0 Prozent innerhalb von zwei Jahren.
Bei einer zu erwartenden Preissteigerungsrate von 2,5 bis 3,0 Prozent in jedem Jahr bedeutet dies eine dauerhafte Senkung der Kaufkraft der Nettoeinkommen.

Dazu noch ein Angebot, das nach den „Besten“, den „Neutralen“ und den „Pandemiegeschädigten“ unterscheidet.
Bei der Gehaltsgruppe III ergäbe dies zum Beispiel über die Gesamtlaufzeit des Tarifvertrags von zwei Jahren gesamt gerechnet:
für die „Besten“ ca. 660,- €
für die „Neutralen“ ca. 245,- €
für die „Geschädigten“ ca. 220,- €

Unsere Forderungen bleiben:

  • Erhöhung der Gehälter, Löhne und Ausbildungsvergütungen 4,5 Prozent plus 45 Euro.
  • Erklärung der Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge, damit sie für alle Unternehmen gelten.

 

Tarifinfo GAH Hessen 2021-02
© ver.di

Wir trauern um unseren Kollegen Thomas Krautwurst

Nachruf Thomas Krautwurst
© ver.di

BR-Info Nr. 153 vom 7. Juni 2021

Aus dem Inhalt:

  • Erstes Angebot zur 2. Tarifverhandlung für den Einzel- und Versandhandel in Hessen. Undurchsichtig
  • Fotocollage: Streik- und Aktionstag im hessischen Einzelhandel zur 2. Tarifverhandlung am 4. Juni 2021 in Frankfurt
  • Reinhard Alff: Kritisch - witzig - solidarisch!
  • Neubewertung der Bedarfsgewerbeverordnung in Hessen: Keine unnötige Sonntagsarbeit
BR-In­fo-06-2021
© ver.di

Tarifinfo EH Hessen 2021-04

2. Tarifverhandlung am 4. Juni

Rote Karte für die Spalter!

(...)
Die Beschäftigten der Branche sollen in „Gute“ und „Schlechte“ in der Pandemie gespalten werden.
(...)
Für die einen gäbe es etwas mehr als nichts, für die anderen dieses Wenige erst viele Monate später.
(...)

Jetzt zusammenhalten & gemeinsam handeln:
Spaltern offen und öffentlich die Rote Karte zeigen!

Tarifinfo EH Hessen 2021-04
© ver.di

Tarifinfo genossenschaftlicher GH Hessen 2021-02

1. Tarifverhandlung am 28. Mai 2021

Es soll fast nichts geben!

In der ersten Verhandlungsrunde haben die Arbeitgeber trotz guter wirtschaftlicher Voraussetzungen das hohe Lied des Jammerns angestimmt. Sie fühlen sich nicht in der Lage spürbare Einkommenserhöhungen für die hervorragende Arbeit der Beschäftigten zu zahlen. Ihre Wertschätzung brachten sie durch ihr erstes Angebot zum Ausdruck:

  • Ab Mai 2021 0,0%
  • Ab Juli 2022 1,5%

Wertschätzung geht anders.


Mehr Geld habt ihr verdient, aber mehr gibt es nur mit mehr Druck von „unten“, also aus den Betrieben.

Tarifinfo genoGH Hessen 2021-02
© ver.di

Esprit Mai 2021

Die Geschäftsführung muss endlich liefern

Am 25. Mai hat eine weitere Tarifverhandlung zwischen dem Arbeitgeber und der ver.di-Bundestarifkommission (BTK) für Esprit stattgefunden.
(...)
Anders als beim vorigen Termin zugesagt, konnte die Geschäftsführung erneut keine Angaben zu einer Gesamtstrategie und zu einem Zukunftskonzept machen.
(...)
Die Forderung nach einem Anerkennungstarifvertrag mit ver.di, der die erneute Bindung an die Flächentarifverträge des Einzelhandels regelt, muss noch mehr Schub durch Esprit-Beschäftigte bekommen!

Machen wir uns gemeinsam stark: Macht mit, organisiert euch – werdet Mitglied in ver.di!

Esprit Mai 2021
© ver.di

Amazon Mai 2021

Keine faulen Ausreden, auch bei der CoronaImpfung:

Amazon muss Verantwortung für Gesundheitsschutz übernehmen!

Wir fordern von Amazon, alles Notwendige zu tun, damit die Beschäftigten unbürokratisch und schnell ein Angebot für Impftermine erhalten. Die für die Impfung benötigte Zeit muss als Arbeitszeit angerechnet werden -- das Unternehmen muss die Beschäftigten unter Fortzahlung ihres Entgeltes zu allen Impfterminen freistellen!

Amazon Mai 2021
© ver.di

Wir bei Karstadt sports

Warengutschein nur für ver.di-Mitglieder

BIS ZU 270 EURO EXTRA

Alle ver.di-Mitglieder bei Karstadt sports erhalten in diesem Jahr bei Vollzeittätigkeit einen Warengutschein über 270 Euro brutto (bei Teilzeit anteilig entsprechend der Arbeitszeit). In den Folgejahren von 2022 bis 2024 sind es ebenfalls 270 Euro brutto. So sieht es der mit den Arbeitgebern vereinbarte Ergänzungstarifvertrag für Karstadt Sports GmbH vor, mit dem ver.di auch die schrittweise Anpassung des Entgeltniveaus an die Flächentarifverträge des Einzelhandels bis Anfang 2025 durchgesetzt hat.

Karstadt sports März 2021
© ver.di

Beenden Sie umgehend Ihre Denunziationskampagne!

Mit einem offenen Brief hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di auf eine bei real,- laufende Denunziationskampagne reagiert

„Wenn bloße Verdächtigungen und Gerüchte meldepflichtig werden, entsteht ein Klima der Angst, das sich negativ auf die Gesundheit der Beschäftigten auswirkt und unsere Kolleg*innen gefährdet.“
Orhan Akman

real denunziation unerwünscht
© ver.di

Wir bei Galeria Karstadt Kaufhof

Gewerkschaftsmitgliedschaft lohnt sich:

BIS ZU 500 € WARENGUTSCHEIN NUR FÜR VER.DI-MITGLIEDER

Beschäftigte in Vollzeit erhalten für dieses Jahr einen Warengutschein in Höhe von 500 €; Teilzeitbeschäftigte und am Stichtag bekannte Firmenaustritte erhalten den Warengutschein anteilig. Ausgenommen sind Auszubildende, da hier die jeweiligen Flächentarifverträge uneingeschränkt zur Anwendung kommen. Die steuerfreien Gutscheine sind innerhalb eines Jahres mit Einkäufen im Unternehmen zu verrechnen.

Wir bei Galeria 2021 02/03
© ver.di

Ein Erfolg gegen die Welt der Konzerne

1.257 Arbeiter:innen erreichen beim H&M-Zulieferer Gokaldas Exports ihre Wiedereinstellung

Es war ein achtmonatiger Kampf. Seit Juni 2020 stritten die 1.257 Beschäftigten des H&M-Zulieferers Gokaldas Exports in Srirangapatna südwestlich von Bangalore für den Erhalt ihrer Arbeitsplätze. Das Unternehmen beabsichtigte die Corona-Pandemie zu nutzen, um den Standort zu schließen und die Fabrikgewerkschaft zu zerschlagen.
(...)
Nun war der Kampf der Beschäftigten und ihrer Gewerkschaft GATWU erfolgreich. Die Gewerkschaft und das Management unterzeichneten ein Abkommen, das die Wiedereinstellung aller gekündigten Arbeiter:innen vorsieht.
(...)

Exchains-Flugblatt-2021-02
© ver.di

Wir trauern um unseren Kollegen Christian Krähling

Nachruf Christian Krähling
© ver.di

Hände weg vom arbeitsfreien Sonntag!

Ein Dutzend gute Gründe für den Sonntagsschutz

verdi Sonntagsschutz
© ver.di

Neue Tarife im Groß- und Außenhandel/Verlage in Hessen

Tarifinfo-GAH-2020-nr01
© ver.di

Ab 1. Juni 2020 gibt es 1,9 % mehr Geld

Durch den Tarifabschluss im letzten Jahr wurden die Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen in zwei Stufen erhöht. Die zweite Stufe steht nun an.

Damit wir in der kommenden Tarifrunde noch stärker werden:
Jetzt Mitglied werden,Rechte sichern!!

AVE – allgemeinverbindliche Tarifverträge für alle

Die Initiative für allgemeinverbindliche Tarifverträge im Handel – ein Erklärfilm

Unsere Initiative "AVE – allgemeinverbindliche Tarifverträge für alle" soll die Tarifbindung im Handel stärken. Damit engagieren wir uns – wie der Name schon sagt – für die Rückkehr zur Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen im Einzel- wie im Großhandel, um dadurch u.a. schlechte Arbeitsbedingungen und Altersarmut für die Beschäftigten zu verhindern.

Das Video findet sich hier zum Anschauen und zum Abonnieren des Kanals.

Einzelhandel/Groß- und Außenhandel April 2020

EH-GH-Gesundheit April 2020
© ver.di

Regelungen zum Schutz der Beschäftigten vor Covid-19

Unsere Gesundheit ist mehr wert!

  • Beschäftigte im Handel sind besonders stark gefährdet. Hohes Risiko bei viel zu geringem Schutz!
  • Was ist also zu tun?
  • Betriebsvereinbarungen, die über die Krise hinausweisen


Seid deshalb solidarisch, schließt euch zusammen – jetzt Mitglied bei ver.di werden!

ver.di Kampagnen