Das ExChains-Netzwerk

Seit 2002 bringt das ExChains-Netzwerk Beschäftigte der "Globalen Bekleidungsfabrik" zusammen, um ihre gegenseitige Unterstützung entlang der globalen Zulieferkette von Textil, Bekleidung und Einzelhandel zu organisieren. Auf solchen Treffen lernen wir gegenseitig unsere Arbeitsbedingungen, unsere Probleme, unsere Kämpfe um gewerkschaftliche Organisierung und unsere Forderungen kennen. So bauen wir konkrete Solidaritätsbeziehungen auf...

Das ExChains-Netzwerk zielt darauf ab, es den Arbeiterinnen überall in der globalen Bekleidungsindustrie zu ermöglichen, die Kontrolle über ihr eigenes Arbeiten und Leben zu erlangen. Dafür müssen die Beschäftigten das Recht haben, sich in unabhängigen Gewerkschaften ihrer Wahl zu organisieren, die die Übernahme von Führungspositionen durch Frauen zulassen bzw. fördern. Unabdingbar ist außerdem die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des globalen Kapitalismus im Allgemeinen und der globalen Bekleidungsindustrie im Besonderen.

Internationale Zusammenarbeit
© ver.di

ver.di Kampagnen